„Lebensbegleitung bis zuletzt“

Das St. Augustinus Seniorenhaus in Hennef und der Hospizverein für ambulante Sterbe- und Trauerbegleitung Lebenskreis e.V. schlossen Kooperationsvertrag ab

Sie unterzeichneten den Kooperation zwischen dem Hospizverein für ambulante Sterbe- und Trauerbegleitung Lebenskreis e.V. und dem St. Augustinus Seniorenhaus: Einrichtungsleiter Thomas Lueg (rechts im Bild), Klaus Graeff, der Vorstandsvorsitzende des Hospizvereins, und Andrea Henseler, die Koordinatorin des Hospizvereins. FOTO: Heribert Frieling

24.02.2011

Hennef. Kontakte hatte es in der Vergangenheit immer wieder gegeben. Ende Januar nun wurde die Kooperation zwischen dem Hospizverein für ambulante Sterbe- und Trauerbegleitung Lebenskreis e.V. in Hennef, und dem St. Augustinus Seniorenhaus feierlich besiegelt. Dieser Kooperationsvertrag steht unter dem programmatischen Motto „Lebensbegleitung bis zuletzt“ und ist der erste seiner Art, den der Hennefer Hospizverein, der im vergangenen Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiern konnte, mit einem Alten- und Pflegeheim abgeschlossen hat. Beide wissen sich in ihrer Arbeit getragen vom christlichen Verständnis vom Menschen als Ebenbild Gottes – auch in Alter, Krankheit und im Sterben, wie es in der Präambel des Vertrages heißt. Deshalb ist der Vertrag auch überschrieben mit dem Leitwort „Lebensbegleitung bis zuletzt“.

In der Praxis bedeutet das: Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hospizvereins unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Augustinus Seniorenhauses bei der Betreuung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Heimbewohner und ergänzen ihre Arbeit. Die ehrenamtlichen Hospizhelfer sind für diese Aufgabe speziell geschult „und schenken Zeit“, wie Einrichtungsleiter Thomas Lueg es beschreibt. Diese Begleitung soll möglichst frühzeitig einsetzen und im Idealfall über einen längeren Zeitraum erfolgen, damit Bewohner und Hospizhelfer eine Beziehung aufbauen können. Die Kooperationspartner sind davon überzeugt, dass die Einbindung der ehrenamtlichen Hospizhelfer nicht nur den betroffenen alten Menschen und ihren Angehörigen zugute kommt, sondern auch dem (Pflege)-Personal des St. Augustinus Seniorenhauses.

KONTAKT

Ihr Ansprechpartner:
Heribert Frieling
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0171 9714955
E-Mail: info(at)marienhaus.de