Kunstwerke für guten Zweck verkauft

Marienhausklinik Ottweiler: Der Erlös einer Kunstausstellung wurde der Waldbreitbacher Hospiz-Stiftung als Spende übergeben

03.06.2011

Ottweiler. Christel Müller, die Krankenhausoberin der Marienhausklinik Ottweiler überreichte Ende Mai Christoph Drolshagen, dem Vorsitzenden der Waldbreitbacher Hospiz-Stiftung, einen Scheck über 1.500 Euro. Die Spende stammt aus dem Verkauf von Kunstwerken, der während einer Ausstellung anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Krankenhauses im letzten halben Jahr stattfand. Über 50 Künstler beteiligten sich an der Aktion. Sie alle hatten ihre Werke schon in früheren Ausstellungen im Hause präsentiert und waren auch deshalb gerne dem Aufruf von Ulf Sauerbaum aus der Personalabteilung der Marienhausklinik gefolgt, einige davon für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen. Christel Müller und Ulf Sauerbaum zeigten sich mit dem Erlös des Verkaufs sehr zufrieden. “Wir hatten mit weniger gerechnet, aber jeder Euro mehr hat uns natürlich sehr gefreut“, so Christel Müller. „Wir freuen uns sehr, dass diese Spende unserer Stiftung zugute kommt“, bedankte sich Christoph Drolshagen im Namen der Waldbreitbacher Hospiz-Stiftung, „Kunst ist auch in der Hospizarbeit ein wichtiger Punkt, da schwerstkranke und sterbende Menschen sich über Malerei oft besser ausdrücken können als allein über die Sprache.“ Dank solcher Spenden können Angebote, wie zum Beispiel die Kunsttherapie, die von den Krankenkassen nicht übernommen wird, aufrecht erhalten werden.

KONTAKT

Ihr Ansprechpartner:
Heribert Frieling
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0171 9714955
E-Mail: info(at)marienhaus.de