„Das sieht man selten – dafür muss man nach Morbach kommen“

Büroräume des Ambulanten Hospizes Morbach und des Christlichen Hospizvereins Morbach feierlich eingesegnet

21.12.2011

Morbach. „Durch Ihre Anwesenheit zeigen Sie uns Ihre große Verbundenheit“, hieß Wolfgang Berg, der Vorsitzende des Christlichen Hospizvereins Morbach und Pflegedienstleiter im Alten- und Pflegeheim St. Anna in Morbach, Ende November die rund 80 Gäste willkommen, die zur feierlichen Einweihung des neuen Büros des Ambulanten Hospizes Morbach und des Christlichen Hospizvereins Morbach gekommen waren. Pastor Michael Jakob und Pfarrer Florian Brödner segneten als Vertreter der beiden Morbacher Kirchengemeinden gemeinsam die drei neuen Räume ein. Die Gemeinde Morbach stellt die Räume, die frisch renoviert und mit gespendeten Möbeln eingerichtet sind, kostenlos zur Verfügung. Somit können Spenden und Mitgliedsbeiträge des Hospizvereins für ihren eigentlichen Zweck genutzt werden und kommen der Arbeit des Ambulanten Hospizes zu Gute.

Diese Großzügigkeit der Gemeinde sei exemplarisch für die umfassende Hilfsbereitschaft einzelner Bürger, der Vereine, Verbände und Kirchengemeinden, die den Verein seit seiner Gründung im Mai unterstützt haben, betonte Wolfgang Berg. Das Ambulante Hospiz wurde erst im Oktober ins Leben gerufen, doch das Interesse an der Hospizarbeit ist in Morbach von Anfang an groß: Bereits der erste Hospizhelferkurs ist mit 15 Teilnehmern ausgebucht. „Das sieht man selten – dafür muss man nach Morbach kommen“, zeigte sich Christoph Drolshagen positiv überrascht von dieser Dynamik. Als Vorsitzender der Waldbreitbacher Hospiz-Stiftung hatte er dem Christlichen Hospizverein bei der Gründung des Ambulanten Hospizes beratend zur Seite gestanden. Für die Zukunft hofft Wolfgang Berg auch weiterhin auf „nachhaltige Unterstützung und Spendenbereitschaft, damit dieses Projekt dauerhaft Bestand haben kann“.

KONTAKT

Ihr Ansprechpartner:
Heribert Frieling
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0171 9714955
E-Mail: info(at)marienhaus.de