Die Hospizarbeit weiter in der Region verankert und gestärkt

Die Ambulanten Hospize Hochwald und Morbach bauen auf Kooperation und Netzwerke

Die Vertreter des Hospizvereins Hochwald, des Christlichen Hospizvereins Morbach und der Marienhaus Unternehmensgruppe freuen sich über die gute Kooperation, die jetzt mit der Unterzeichnung eines Vertrages besiegelt wurde. Foto: Andrea Schulze

26.11.2013

Hermeskeil/Morbach. Die Marienhaus Unternehmensgruppe, der Hospizverein Hochwald und der Christliche Hospizverein Morbach haben Anfang November in Morbach eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Mit dieser Vereinbarung haben sich die beiden ambulanten Hospize im Hochwald und in Morbach zum Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst Hermeskeil-Morbach zusammengeschlossen. „Es wurde dadurch eine Struktur geschaffen, die die Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterinnen und -mitarbeiter im Hochwald und Hunsrück stärkt“, so Christoph Drolshagen, der Leiter der Marienhaus Hospize. So können durch die Kooperationsvereinbarung zwei weitere hauptamtliche Hospizfachkräfte eingestellt werden.

 

Das Ambulante Hospiz Hochwald ist in Hermeskeil seit zehn Jahren Ansprechpartner für Menschen, die unheilbar erkrankt sind, und ihre Angehörigen. Das Ambulante Hospiz Morbach ist dagegen vergleichsweise jung: 2011 wurde der Christliche Hospizverein Morbach gegründet, und 2012 nahmen das Ambulante Hospiz seine Arbeit auf. Schon im ersten Jahr begleiteten die ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und -begleiter 17 schwerstkranke und sterbende Menschen. Über 300 Stunden haben die Ehrenamtlichen dafür 2012 aufgewendet.

 

Die Hospizfachkräfte und die ehrenamtlichen Hospizbegleiter tragen dazu bei, dass schwerstkranke Menschen bis zuletzt ein selbstbestimmtes Leben in Würde und – wenn es eben geht – frei von Schmerzen und anderen Symptomen führen können. Durch ihre Unterstützung ist es vielfach möglich, dass Menschen, die das wünschen, zu Hause sterben können. Darüber hinaus entlasten die Hospizmitarbeiter die Angehörigen und begleiten sie in ihrer Trauer.

KONTAKT

Ihr Ansprechpartner:
Heribert Frieling
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0171 9714955
E-Mail: info(at)marienhaus.de