Tiergestützte Therapie auf der Palliativstation im kkm gefördert

23.09.2019

Mainz. Seit Mitte September sind die Labrador-Damen Sissi und Emma auf der Palliativstation im Katholischen Klinikum Mainz im Einsatz. Die Waldbreitbacher Hospiz-Stiftung hatte das Angebot der tiergestützten Therapie finanziell gefördert. Einmal in der Woche spenden die ausgebildeten Therapiehündinnen nun den schwerkranken Menschen Trost, schenken ihnen Momente der Ruhe und Entspannung und vermitteln ihnen ein Gefühl von Geborgenheit. Begleitet werden sie dabei von ihrer Besitzerin Ivana Seger, einer ausgebildeten Palliativschwester.

KONTAKT

Ihr Ansprechpartner:
Dietmar Bochert
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0160 2957701
E-Mail: dietmar.bochert(at)marienhaus.de