Tiergestützte Therapie auf der Palliativstation im kkm gefördert

23.09.2019

Mainz. Seit Mitte September sind die Labrador-Damen Sissi und Emma auf der Palliativstation im Katholischen Klinikum Mainz im Einsatz. Die Waldbreitbacher Hospiz-Stiftung hatte das Angebot der tiergestützten Therapie finanziell gefördert. Einmal in der Woche spenden die ausgebildeten Therapiehündinnen nun den schwerkranken Menschen Trost, schenken ihnen Momente der Ruhe und Entspannung und vermitteln ihnen ein Gefühl von Geborgenheit. Begleitet werden sie dabei von ihrer Besitzerin Ivana Seger, einer ausgebildeten Palliativschwester.

KONTAKT

Ihr Ansprechpartner:
Heribert Frieling
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0171 9714955
E-Mail: info(at)marienhaus.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.